Vegane Rohkost: „Raw Soul Food“ (Buchempfehlung)

Vegane Rohkost ist ja auch immer mehr ein Trend und ich muss sagen, dass ich damit schon seit über 10 Jahren liebäugle bzw. es für mich die gesundeste und vollwertigste Ernährungsform zu sein scheint – wenn man genug Zeit und Muße hat, denn auch die Qualität der verarbeiteten Zutaten sollte ja die beste sein. In meiner Traumwelt hat man Geld und Zeit gleichzeitig und kann sich jeden Tag die Zeit nehmen, frisches und regionales Obst und Gemüse direkt vom Markt phantasievoll zu verarbeiten. Dem ist leider nicht so, und deswegen steht vegane Rohkost für mich noch in weiter Ferne, da ich auch ein echter Kohlenhydrat-Junkie bin. Letztens habe ich ein veganes Rohkost-Rezeptbuch geschenkt bekommen und da hat mich komischerweise fast gar nichts angesprochen. Bei dem folgden Buch war das anders, ich habe es direkt komplett durchgeblättert und ständig neue Gerichte gesehen, die ich sofort interessant fand.

Raw Soul Food – Vegane Rohkost macht glücklich

copyright: Ulmer Verlag

copyright: Ulmer Verlag

♦ Gerade frisch erschienen (August 2014), 159 Seiten, 19,90€ (pdf 14,99€), erhältlich beim Ulmer Verlag

Was mir an diesem Buch neben den Rezepten besonders gefällt, ist zum einen die Aufmachung: Der Einband ist sehr hochwertig und robust und es ist wirklich schön gestaltet. Die vielen Fotos machen definitiv Lust auf die Gerichte!

Und ein weiterer Pluspunkt: Es ist kein Buch, das eben mal schnell für einen Trend auf den Markt geworfen wurde, sondern ein Buch, in dem Arbeit und ein Konzept stecken. Die Autoren Julia Lechner und Anton Teichmann sind super jung, haben hier aber ein handfestes Rohkost-Rezeptbuch hinbekommen, das auch Hintergrundwissen vermittelt.

Zum Inhalt

Weiterlesen

Advertisements