Gegen die Avocadoisierung des Abendlandes

Wer in veganen Gruppen unterwegs ist, kann sich regelmäßig an folgenden sehr komplexen Fragestellungen beteiligen und vielleicht sogar etwas lernen:

  • Ich habe mir eine Avocado gekauft, was soll ich damit jetzt machen?
  • Ist diese Avocado noch gut?
  • Kann ich diese Avocado noch essen?
  • Sind die braunen Punkte giftig?
  • Ich mag keine Guacamole, habe mir aber 6 Avocados gekauft. Was soll ich jetzt tun?
  • Ich habe gehört, bei Aldi gibt es gute Avocados, aber da soll man ja nicht kaufen. Was mache ich jetzt?
  • Wo kauft ihr eure Avocados?
  • Was mach ich mit dem Kern? Kann man den essen?
  • Habt ihr auch schon mal selbst gemahlenen Kaffee aus Avocadokernen probiert?
  • Sind Avocados Low Carb und Paleo?
  • Ist in Avocados Palmöl?
  • Kennt jemand ein Rezept von Attila mit Avocados?
  • Kann man Avocados auch selbst machen?

Lasst uns einen kurzen Moment dankbar sein: 

image

Weihnachten vegan: Tee- und Gewürzadventskalender & mehr

Hier ein paar Tipps für die Vorweihnachtsweihnachtszeit: Auf mich warten bereits zwei tolle Weihnachtskalender und leckerer veganer Punsch (alkoholfrei), die ich euch hier einmal zeigen möchte ❤ (Bezugsquellen und weitere Links unten!)

Tee-Adventskalender (bio & vegan) von Sonnentor

tee-adventskalender sonnentor

Dieser Adventskalender hat 24 verschiedene Teemischungen versteckt, lässt sich schön aufstellen und hat ein kleines Büchlein mit vielen Inspirationen für eine besinnliche (und sinn-bringende!) Adventszeit:

adventskalender sonnentor

adventskalender sonnentor

Die Tees von Sonnentor trinke ich ohnehin gerne und auch den Tee-Adventskalender hatte ich schon öfter, aber es sind immer wieder neue Sorten dabei und optisch finde ich ihn dieses Jahr am schönsten 🙂

Richtig toll finde ich das kleine Heft mit den Inspirationen für die Vorweihnachtszeit. Darin findet man Tipps zum Selbermachen, Innehalten und Weitergeben. Genau das ist das Besondere für mich an diesem Kalender: Gerade wenn es da draußen nur noch wuselt und Konsumterror herrscht, finde ich es umso wichtiger, sich auf Inneres zu besinnen und auch etwas weiter- und zurückzugeben an die, denen es schlechter geht. Daher hier mal ein Einblick in das kleine Büchlein:

adventskalender sonnentor

Gewürz-Adventskalender (bio & vegan)

Diesen Adventskalender habe ich zum ersten Mal und bin schon sehr gespannt, mich so mal durch das Gewürzsortiment probieren zu können 🙂

adventskalender sonnentor

Alle Gewürze und Mischungen sind vegan, auch wenn die Tipps im dazugehörenden Büchlein an alle Ernährungstypen gerichtet sind. Aber mich stört es nicht, wenn ein Gewürz „Oma Mizzi´s Bratengewürz“ heißt, im Gegenteil 🙂 ich finde es sehr niedlich und kann auch veganen Braten damit würzen.

Was ich sehr gut finde (hab schon mal reingelinst), dass nicht nur Gewürzmischungen, sondern auch pure Gewürze und Blüten und Süßes dabei ist – also für jeden Zweck etwas dabei.

So sieht er aus:

adventskalender sonnentor

adventskalender sonnentor

Ebenfalls eine Neuheit: Veganer Apfelzauber Punsch-Sirup (auch bio)

Mit ganz wenigen Zutaten hergestellter und schnell zubereiteter, leckerer Weihnachtspunsch (der auch kalt schmeckt, denn ich habe ihn jetzt schon probiert, wo es draußen noch ziemlich warm ist 😀 )

sonnentor vegan

Mit

  • Apfeldicksaft
  • Zimt
  • Nelke. Mehr nicht 🙂

st9

Einfach im Verhältnis 1:8 mit Wasser aufgießen und fertig – man kann auch sehr gut noch eine Scheibe Apfelsine hineinlegen oder etwas Ingwer. Weil es Sirup ist, ist er auch gut haltbar.

Die Adventszeit kann also beginnen! Ich freue mich schon sehr und bewahre mich mit diesen zwei Adventskalender-Alternativen vor allzuviel Süßkram 😉

Bezugsquellen und weitere Tipps und Links*):

Diese Kalender und den Punsch gibt es in jedem größeren Bioladen oder hier: (und noch ein paar weitere Tipps)

≈≈≈≈≈≈≈≈≈

*) Falls sich jemand fragt, warum ich diese Produkte so ausführlich vorstelle: Natürlich ist es keine bezahlte Werbung, denn das würde ich dazuschreiben. Ich mag Sonnentor persönlich sehr gerne und nutze oft z.B. die Kräutertees. Und mir gefällt die Unternehmensphilosophie sehr:

Nachhaltigkeit bei Sonnentor

Ein weiterer Grund, warum ich Sonnentor so mag und hier auch ausführlich vorstelle, ist die ganzheitliche Philosophie und der glaubwürdige Einsatz für Nachhaltigkeit.

  • Es wird aus Überzeugung biologisch produziert: 150 Biobauern im Waldviertel und auf der ganzen Welt bauen die Pflanzen für die Sonnentor-Produkte an
  • Der CO2-Ausstoß wird so gering wie möglich gehalten
  • Produktion in Handarbeit
  • Kompensation entstandener Emission durch Unterstützung vonAufforstungsprojekten
  • Nachhaltige Verpackungsmaterialien: rund 80 % der Verpackungsmaterialien bestehen aus nachwachsenden Rohstoffe wie Papier, Karton und Folien aus Cellulose. Die Folien sindabbaubar und können im Altpapier entsorgt werden!

Maulwurfsmöhre Manfred – Ein Plädoyer für „hässliches Gemüse“

Normiertes Gemüse? Schönheitsideale für Gemüse? Was nicht passt, kommt weg?! Meet Manfred!

Maulwurfsmöhre Manfred auf Tour

Guten Tag, ich bin Manfred. Frisch aus der Erde gekrochen, denn es wurde langsam kalt... Über einige Umwege kam ich zu meiner neuen Mitbewohnerin, bei der ich nun wohne. Zum Glück isst sie nichts, was ein Gesicht hat. Deswegen werde ich dort auch bleiben. Aber umgesehen habe ich mich trotzdem mal:

Guten Tag, ich bin Manfred. Frisch aus der Erde gekrochen, denn es wurde langsam kalt… Über einige Umwege kam ich zu meiner neuen Mitbewohnerin, bei der ich nun wohne. Zum Glück isst sie nichts, was ein Gesicht hat. Deswegen werde ich dort auch bleiben. Aber umgesehen habe ich mich trotzdem mal:

Tag 1: Manfred und der Regen

Ich bin dann also losspaziert und hab mir mal angeschaut, wo ich da gelandet bin und was da so los. Musste mich erstmal an das helle Licht gewöhnen. Leider war es nicht viel wärmer als in meiner vorigen Wohnung, dem Gemüsebeet...

Ich bin dann also losspaziert und hab mir mal angeschaut, wo ich da gelandet bin und was da so los. Musste mich erstmal an das helle Licht gewöhnen. Leider war es nicht viel wärmer als in meiner vorigen Wohnung, dem Gemüsebeet…

Ja super, und dann fing es auch direkt an, zu regnen. Das hat mir vorher keiner gesagt und ich fand das auch echt frech, hab mich dann aber erstmal untergestellt.

Ja super, und dann fing es auch direkt an, zu regnen. Das hat mir vorher keiner gesagt und ich fand das auch echt frech, hab mich dann aber erstmal untergestellt. Und der Mist hörte einfach nicht auf. Frustriert zurück nach Hause…

Tag 2: Manfred und sein Hut

Nachdem das gestern ja nicht so dolle war, hab ich dann all mein Taschengeld zusammengekratzt und bin erstmal ins Hutgeschäft gegangen. Nützt ja nix.

Nachdem das gestern ja nicht so dolle war, hab ich dann all mein Taschengeld zusammengekratzt und bin erstmal ins Hutgeschäft gegangen. Nützt ja nix.

Steht mir, oder??

Steht mir, oder??

Kampf gegen den Regen gewonnen. Erstmal ab an den See und auf die Bank setzen. Die Menschen machen das alle so, aber ehrlich gesagt fand ich es etwas langweilig. Morgen muss mehr passieren!

Kampf gegen den Regen gewonnen. Erstmal ab an den See und auf die Bank setzen. Die Menschen machen das alle so, aber ehrlich gesagt fand ich es etwas langweilig. Morgen muss irgendwie mehr passieren!

Tag 3: Auf dem Spielplatz

Heute ging´s dann erstmal ab auf den Spielplatz. Leider waren keine anderen Möhren da, aber ich hab schön geschaukelt...

Heute ging´s dann erstmal ab auf den Spielplatz. Leider waren keine anderen Möhren da, aber ich hab schön geschaukelt…

...und bin Rutsche gerutscht. Dann war mir schlecht und ich konnte gar nicht mehr richtig geradeaus gehen :(

…und bin Rutsche gerutscht. Dann war mir schlecht und ich konnte gar nicht mehr richtig geradeaus gehen 😦

Dann bin ich auch noch gestolpert und fast in den Gulli gefallen. Dieser Tag war für mich gestorben! Ab ins Bett. Hatte mir das irgendwie besser vorgestellt...

Dann bin ich auch noch gestolpert und fast in den Gulli gefallen. Dieser Tag war für mich gestorben! Ab ins Bett. Hatte mir das irgendwie besser vorgestellt…

Tag 4: Ärger ohne Ende…

Ich dachte ja, gestern war schlimm, aber heute war dann noch blöder... Mich hat so eine dämliche Kastanie angerempelt und ausgelacht. Sie wäre ja fast so groß wie ich, sowas Lachhaftes hätte sie ja noch nie gesehen, und ob ich verlaufen hätte und was ich da überhaupt machen würde... Hab ihr dann aber gesagt, sie soll mal ganz ruhig sein, weil man nämlich im Gegensatz zu mir wunderbar aus Kastanien Waschmittel selber machen kann. Da war sie dann erstmal ruhig und ich hab gemacht, dass ich wegkomme.

Ich dachte ja, gestern war schlimm, aber heute war dann noch blöder… Mich hat so eine dämliche Kastanie angerempelt und ausgelacht. Sie wäre ja fast so groß wie ich, sowas Lachhaftes hätte sie ja noch nie gesehen, und ob ich mich verlaufen hätte und was ich da überhaupt machen würde… Hab ihr dann aber gesagt, sie soll mal ganz ruhig sein, weil man nämlich im Gegensatz zu mir wunderbar aus Kastanien Waschmittel selber machen kann. Da war sie dann erstmal ruhig und ich hab gemacht, dass ich wegkomme.

Und als wenn das nicht reichen würde, fingen dann noch ein paar Knallerbsen an, sich über mich lustig zu machen. Warum ich keine Arme hätte und warum ich solche Augen machen würde und dass meine Knollennase so groß ist, dass sie eine eigene Postleitzahl braucht... Ich war echt bedient. Aber dann hab ich mir gedacht: Wer

Aber als wenn das nicht reichen würde, fingen dann noch ein paar Knallerbsen an, sich über mich lustig zu machen. Warum ich keine Arme hätte und warum ich solche Augen machen würde und dass meine Knollennase so groß ist, dass sie eine eigene Postleitzahl braucht… Ich war echt bedient. Aber dann hab ich mir gedacht: Wer „Knallerbse“ heißt, soll mal ganz ruhig sein!

Ich hab mich dann erstmal ins Bett verkrochen und mir die Decke über die Nase gezogen (Nein, sie hat KEINE eigene Postleitzahl!).

Ich hab mich dann erstmal ins Bett verkrochen und mir die Decke über die Nase gezogen (Nein, sie hat KEINE eigene Postleitzahl!).

Tag 5: Rache ist Blutwurst

:) Neuer Tag, neues Glück!! Hab mich mental vorbereitet und es dann geschafft, ganz allein (und ohne Hände!) auf den Kastanienbaum zu klettern und der ollen fetten Kastanie von gestern auf den Kopf zu spucken! Es tat soooo gut....!

🙂 Neuer Tag, neues Glück!! Hab mich mental vorbereitet und es dann geschafft, ganz allein (und ohne Hände!) auf den Kastanienbaum zu klettern und der ollen fetten Kastanie von gestern auf den Kopf zu spucken! Es tat soooo gut….!

Danach hatte ich leider Rücken... Hab aber direkt einen Termin zur Akkupunktur bekommen und nun geht es mir wieder viiieeel, viel besser!

Danach hatte ich leider Rücken… Hab aber direkt einen Termin zur Akkupunktur bekommen und nun geht es mir wieder viiieeel, viel besser!

Tag 6: Ab in die Stadt! Und Hallo, Lebenskrise…!

Manche Leute behaupten ja, ich würde es ganz schön krachen lassen. Da ist aber natürlich nichts dran!

Manche Leute behaupten ja, ich würde es ganz schön krachen lassen. Da ist aber natürlich nichts dran!

Allerdings muss ich auch mal klar stellen, was ich von Vorschriften halte: Hin und wieder wenig. Deswegen halte ich mich hin und wieder nicht daran...

Allerdings muss ich auch mal klar stellen, was ich von Vorschriften halte: Hin und wieder wenig. Deswegen halte ich mich hin und wieder nicht daran… Und ich bin der beste Beweis dafür, dass manche Vorschriften einfach Quatsch sind. Wer will denn immer gleiche Möhren, wenn er Manfred haben kann?!

Und genau deswegen wollte ich natürlich auch direkt hupen, aber ich habe keine Hupe und das ganze Taschengeld ging für den Hut aus dem Hutgeschäft drauf, aber direkt danach hatte ich eh andere Probleme...

Und genau deswegen wollte ich natürlich auch direkt hupen, aber ich habe keine Hupe und das ganze Taschengeld ging für den Hut aus dem Hutgeschäft drauf, aber direkt danach hatte ich eh andere Probleme…

...ich wurde nämlich ziemlich sentimental, als ich diese Hochzeitsgesellschaft gesehen habe... Ob ich jemals das perfekt-unperfekte Gegenstück zu mir finden würde? Und wo sollte ich suchen? Denn eigentlich will ich mehr vom Leben, als rumstromern und Kastanien auf den Kopf spucken.

…ich wurde nämlich ziemlich sentimental, als ich diese Hochzeitsgesellschaft gesehen habe… Ob ich jemals das perfekt-unperfekte Gegenstück zu mir finden würde? Und wo sollte ich suchen? Denn eigentlich will ich mehr vom Leben, als rumstromern und Kastanien auf den Kopf spucken.

Tag 7-20: Eine Möhre, ein Wort!

Heute bin ich früh aufgestanden, habe gewartet, dass man mir einen Tee kocht, und dann ging es los. Ich habe nämlich viel vor!

Heute bin ich früh aufgestanden, habe gewartet, dass man mir einen Tee kocht, und dann ging es los. Ich habe nämlich viel vor!

Ich habe ja nun mitbekommen, dass meine Mitbewohnerin sehr viel liest und schreibt, und dass das wohl viele Menschen so tun. Fand ich irgendwie spannend... und hab mich direkt zum Unterricht angemeldet. Das M kann ich schon!

Ich habe ja nun mitbekommen, dass meine Mitbewohnerin sehr viel liest und schreibt, und dass das wohl viele Menschen so tun. Fand ich irgendwie spannend… und hab mich direkt zum Unterricht angemeldet. Das M kann ich schon!

Danach war Computer-Unterricht dran... Mir brummt der Kopf, aber ich bin echt talentiert!

Danach war Computer-Unterricht dran… Mir brummt der Kopf, aber ich bin echt talentiert!

Tag 21: Manni is back!

Ich hab eeecht viel gelernt und geschafft in den letzten Wochen und bin wirklich stolz auf mich. Als ich mich dann so im Spiegel angeschaut hab, hatte ich nichts auszusetzen und hab mir gedacht: Es gibt eben nur einen Manfred wie mich auf der Welt. Und das ist gut so.

Ich hab eeecht viel gelernt und geschafft in den letzten Wochen und bin wirklich stolz auf mich. Als ich mich dann so im Spiegel angeschaut hab, hatte ich nichts auszusetzen und hab mir gedacht: Es gibt eben nur einen Manfred wie mich auf der Welt. Und das ist gut so.

Bin dann seit langem mal wieder raus, und es hat sooo gut getan! Hab direkt ein paar nette Äpfel kennengelernt. Leider haben wir so viel Quatsch gemacht, dass die vor Lachen vom Baum gefallen sind.... Kann man nix machen. Hab sie dann aber mit nach Hause genommen.

Bin dann seit langem mal wieder raus, und es hat sooo gut getan! Hab direkt ein paar nette Äpfel kennengelernt. Leider haben wir so viel Quatsch gemacht, dass die vor Lachen vom Baum gefallen sind…. Kann man nix machen. Hab sie dann aber mit nach Hause genommen.

Tja und wen höre ich da flüstern, als wir so durch die Straße ziehen? Eine wunderhübsche Hagebutte, die mich fast geblendet hat, so schön finde ich sie. Und was soll ich sagen... es war, als würden wir uns ewig kennen... Morgen sehen wir uns wieder, dann aber ohne die Äpfel.

Tja und wen höre ich da flüstern, als wir so durch die Straße ziehen? Eine wunderhübsche Hagebutte, die mich fast geblendet hat, so schön finde ich sie. Und was soll ich sagen… es war, als würden wir uns ewig kennen… Morgen sehen wir uns wieder, dann aber ohne die Äpfel.

Tag 22: Das Leben ist schön!

Ich hab mich hier mittlerweile echt gut eingelebt... Hier ist so viel los! Und ich hab auch ein paar liebe Freunde in meiner Wohnung und häng auch gerne mal mit ihnen auf der Fensterbank rum...

Ich hab mich hier mittlerweile echt gut eingelebt… Hier ist so viel los! Und ich hab auch ein paar liebe Freunde in meiner Wohnung und häng auch gerne mal mit ihnen auf der Fensterbank rum…

...und schaue raus und lasse die Gedanken schweifen...

…und schaue raus und lasse die Gedanken schweifen…

Abends, wenn dann draußen alles ruhig ist und meine Mitbewohnerin Feierabend hat, machen wir oft ein Feuerchen und ich sitze mit meinen Kumpels, den Äpfeln, zusammen und wir erzählen uns Geschichten.

Abends, wenn dann draußen alles ruhig ist und meine Mitbewohnerin Feierabend hat, machen wir oft ein Feuerchen und ich sitze mit meinen Kumpels, den Äpfeln, zusammen und wir erzählen uns Geschichten.

Tja, und wie es mit meiner Freundin, der Hagebutte, weitergegangen ist? Nun ja... das ist privat.... aber ein Bild sagt mehr, als tausend Worte!

Tja, und wie es mit meiner Freundin, der Hagebutte, weitergegangen ist? Nun ja… das ist privat…. aber ein Bild sagt mehr, als tausend Worte!

♥♥♥♥♥♥♥

Tja, das ist sie, die liebenswürdige Maulwurfsmöhre Manfred. Ich bekam von einer lieben Kollegin eine Tüte voll Gemüse aus dem eigenen Garten. Und wer hatte sich darin versteckt? Der kleine Manfred. Und nachdem mich nun schon Freunde regelmäßig fragten, wie es ihm geht, hat er sich bereit erklärt, der ganzen Welt zu zeigen, wie besonders die Natur ist und warum wir uns davor hüten sollten, sie zu normieren und in Schemata zu pressen!

So viele Manfreds gehen uns verloren. Und das ist wirklich ein Verlust!

Manfred würde sich sehr freuen, wenn seine Geschichte weiter wandert, schließlich hat er extra Lesen und Schreiben gelernt und sogar einen Computer-Kurs gemacht! Teilt seine Geschichte und öffnet auch anderen die Augen für das Besondere im Ursprünglichen!

Achtung: Rückruf Biovita vegane Remoulade!

Produktbezeichnung:
Biovita Sauce ´a la Remoulade

Datum der Warnung:
23.07.2015

Verpackungseinheit
1 Glas

Grund der Warnung:
Fremdkörper (Stück Plastik) in einem Glas der Charge

Hersteller (Inverkehrbringer):
Biovita Naturkost GmbH
Carl Niemeyer Straße 6
31789 Hameln

Haltbarkeit:
MHD: 14.01.2016

Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
Charge: 14/32150

Betroffene Länder
Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland

Weitere Informationen:
„Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin,

bedauerlicherweise müssen wir unsere Remoulade mit dem MHD 14.01.2016, Charge 14/32150 zurückrufen. Leider ist bei einem Zulieferer ein Kunststoffteil in der Gewürzmischung übersehen worden. Aus diesem Grund rufen wir vorsorglich alle ausgelieferten Gläser mit dem o.g. Mindesthaltbarkeitsdatum zurück. Bitte entsorgen Sie die noch vorhandenen Gläser und teilen Sie Ihrem Großhändler die Mengen mit.

Betroffene Verbraucher können die Ware zurückgeben, bitte hängen Sie dieses Schreiben entsprechend aus.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

BIOVITA Naturkost GmbH

Thomas Schneider“

Homepage des Herstellers
http://www.biovita.de/home.html

Kontakt zu den zuständigen Behörden
Baden-Württemberg: poststelle@mlr.bwl.de
Berlin: poststelle@senjust.berlin.de
Hamburg: poststelle@bgv.hamburg.de
Hessen: poststelle@umwelt.hessen.de
Niedersachsen: poststelle@ml.niedersachsen.de
Nordrhein-Westfalen: poststelle@mkulnv.nrw.de
Saarland: poststelle-luv@lav.saarland.de

Getestet und nicht aufgegessen: Veganbratstück Rosmarin-Roulade

Ja, der Titel verrät es schon: Es gibt mal wieder eine Anti-Kaufempfehlung meinerseits 😉 Probiert habe ich heute

Das VEGANBRATSTÜCK Rosmarin-Roulade von Wheaty

(Roulade auf Seitanbasis, ca. 3,50€)

Ich hatte diese vegane Roulade schon öfter im Bio- und im veganen Laden gesehen, aber da ich nur sehr selten Fleischersatzprodukte esse, habe ich sie nie probiert. Da ich aber gerade auf dem Rotkohl-Trip bin, dachte ich, ich probier´s mal:

roul2Vor dem Anbraten habe ich sie kalt probiert, weil mir viele Tofu- oder Seitansachen kalt irgendwie besser schmecken. Der Geschmack hat mich ehrlich gesagt an Hundefutter erinnert… also es hat geschmeckt, wie vieles Trockenfutter riecht 😉

Angebraten und in Scheiben geschnitten sieht es ganz gut aus, und der Geschmack hatte sich im warmen Zustand auch halbiert, leider ist er aber Richtung alter Gummi umgeschlagen – mit einer Mischung aus Braten und Rosmarin. Lange Rede kurzer Sinn: Ich fand es leider schrecklich und habe nichtmal die Hälfte geschafft, leider.

Also wer Fleischesser von veganen Alternativen überzeugen möchte, sollte meiner Meinung nach nicht unbedingt hiermit anfangen 🙂

 

Liebster Award – nun auch mein Blog :)

Das neue Jahr fängt für meinen Blog schön an: Er wurde von Jasmin von Go veg! für den Liebster Award nominiert!

Der Liebster Award ist eine Art „Wanderpokal“, der an kleine Lieblingsblogs weitergereicht wird (unter 200 Follower). Das Schöne daran: Man kann auf diesem Weg etwas über sich selbst erzählen und über andere erfahren, da immer ein kleiner Fragebogen „mitreist“. Und man kann andere Blogs empfehlen und bekannter machen, indem man sie ebenfalls nominiert.

Liebsteraward

Hier sind die Fragen, die ich beantwortet habe:

Seit wann bist Du vegan/vegetarisch?

Mit 13/14 Jahren bin ich Vegetarierin geworden, nachdem ich Reportagen im Fernsehen über Tiertransporte, Massentierhaltung und Ferkelkastrationen gesehen habe… Ich war fassungslos und hatte solche Heulkrämpfe, dass die Entscheidung schnell feststand, nichts mehr zu essen, wofür Tiere sterben mussten. Der nächste logische Schritt zur veganen Lebensweise war mir ein paar Jahre später im Prinzip schon sehr klar, aber leider gab es Ende der 90er noch wenig Alternativen und mein Heißhunger oder Appetit war leider immer wieder stärker, sodass ich mehrmals nach einem halben Jahr oder ein paar Monaten „gescheitert“ bin. Aber alles hat seine Zeit und seinen richtigen Zeitpunkt; 2008 hat es auf einmal Klick gemacht und ich hab über Nacht auf veganes Lebens umgestellt und seitdem auch keinen Tag mehr daran gezweifelt. Der Weg hat also etwas länger gedauert, aber dafür gibt es keinen Rückweg, und das ist gut so 🙂

Was ist Dein Lieblingsrestaurant und wo ist es?

Oh, ein richtiges Lieblingsrestaurant habe ich nicht, da es in der Stadt in der ich lebe zum Glück recht viel vegane Gastronomie gibt. Aber wenn ich meiner Berliner Heimat bin, gibt es 2 Restaurants bzw. Cafés/Bistros, die ich unbedingt empfehlen muss:

Zum einen unbedingt das Café Morgenrot, dort gibt es die absolut leckerste vegane heiße Schokolade und viele leckere vegane Kleinigkeiten und Brunch mit freier Entscheidung über den Preis.

Zum anderen liebe ich yoyo Foodworld; dort gibt es super leckeres veganes Fastfood, allerdings zu einem Großteil aus eigener Herstellung. Also Pommes, Saucen und auch viele der Fleischersätze sind selbstgemacht und einfach nur lecker!

Was ist Deine liebste Süßigkeit?

Ich bin ein absoluter Schokoladen-Junkie und kann ohne Probleme jeden Tag eine Tafel essen 😉 Das versuche ich aber, zu vermeiden und gesündere Alternativen zu essen. Aber trotzdem MUSS Schokolade sein, und meine Lieblingssorten sind Vivani Dunkler Nougat, Naturata Reismilch mit ganzen Mandeln und der Vegobar.

Was magst Du gar nicht essen?

Paprika vertrage ich nicht so richtig und alles, was sehr fettig gekocht oder gebraten ist, liegt mir auch wie ein Stein im Magen.

Welches ist Dein Lieblings-Kochbuch?

Der absolute Klassiker und eine super Grundlage ist meiner Meinung nach „Vegan lecker lecker“ von Marc Pierschel/Roots of Compassion. Es begleitet mich seit vielen Jahren und ich habe mehrere Lieblingsgerichte darin (z.B. der Kokoskuchen, das Pad Thai oder der Tofu Stroghanov!). Aber auch das Buch „Vegan ganz anders“ von Patrick Baboumian mag ich sehr.

In welchem Land hast Du bisher am Besten gegessen?

Da ich keine Weltenbummlerin bin: In Deutschland 🙂

Warst Du letztes Jahr auf Reisen? Wenn ja, wo?

Leider nicht wirklich. Ich habe keine neuen Orte besucht, aber war mehrmals auf Usedom, wo ich sehr sehr gerne bin (Und auch dort in der „Pampa“ gibt es leckere Dinge für Veganer, siehe Link!).

Edit: Oh doch, ich habe kurz neue Orte entdeckt, fällt mir gerade ein! Ich hatte ein kurzes Burgen-Wochenende rund um Köln, das war ganz schön 🙂

Welche Reise planst Du als nächstes?

Leider keine… Da mein Hund schon älter und auch leider immer wieder krank ist und ich ohne Auto lebe, ist Verreisen etwas umständlich bzw. anstrengend. Aber eine Woche Nordseeurlaub in der Nähe von Hof Butenland ist dieses Jahr geplant!

Wo möchtest Du auf jeden Fall noch hin?

Ich habe 2 Sehnsuchtsziele: Ein realistisches, ein sehr fernes:

Schlesien: Meine Ahnenforschung hat mich virtuell nach Schlesien geführt und dort möchte ich unbedingt mal hinfahren und etwas Vergangenheit entdecken; es ist wunderschön dort. Wenn es irgendwie geht, würde ich auch versuchen, mich durch die Breslauer Archive zu forschen.

Tibet: Zu diesem Land habe ich eine ganz besondere Verbindung: wegen der Menschen, der Kultur, der Religion und der wahnsinnig schönen Natur (oder das, was seit der chinesischen Invasion noch übrig ist…). Aber für eine Reise in den Himalaya fehlen mir nicht nur das Geld, sondern auch der Mut 😉

Wo möchtest Du auf keinen Fall nochmal hin?

Was sind Deine Wünsche für 2015?

Ich wünsche mir politisch, dass TTIP verhindert werden kann und die Pegida nur ein kurzer Hype ist, der wieder verschwindet.

Persönlich wünsche ich mir, dass mein Hund wieder gesund wird und die Tierarzt-Odyssee erfolgreich beendet werden kann. Für mich selbst wünsche ich mir, immer im Gleichgewicht zu bleiben und mir und meinem Körper Gutes zu tun.

Und das Allerwichtigste: Dass all meine lieben Menschen gesund und glücklich sind!

 mee2

Sooo… und hier kommen nun meine Nominierungen:

  • Homesteadnotes, der Blog mit (nicht nur!) wunderbaren veganen Rezepten Sie hat „leider“ über 500 Follower, wie ich gerade gesehen habe 🙂
  • Weniger bin ich mehr, der Blog über das Experiment gesundes Abnehmen – vegan und ohne Weißmehl/Zucker
  • Red Queen´s Tomb, ein Blog mit den Eigenschaften ökologisch, entspannt, sozial, gesund 🙂
  • reinpflanzlich, ein gemütlicher und facettenreicher Blog über veganes Leben

Falls jemand der Vorgeschlagenen keine Lust darauf, mehr als 200 Follower oder diesen Award schon bekommen hat, dann nehmt es einfach als lieben Gruß 🙂

Und hier nun meine Fragen:

  1. Wie und wann bist du zur veganen Lebensweise gekommen?
  2. Was ist das Schönste am veganen Leben?
  3. Was ist das Schlimmste am veganen Leben?
  4. Welches noch nicht erhältliche Produkt würdest du dir gern vegan zaubern?
  5. Welche positiven gesellschaftlichen Veränderungen im Umweltbewusstsein wünscht du dir für 2025?
  6. Welchen Beruf hättest du gern, warst aber nie verrückt genug, ihn zu ergreifen?
  7. Was ist das Lieblingstier und warum?
  8. Welche Person hat dich als Kind oder Jugendliche beeindruckt?
  9. Welchen Film würdest du wählen, wenn du nur 1 mit auf die einsame Insel nehmen könntest?

Liebe Grüße *Franziska*

Test: 9 (für mich) neue vegane Produkte

Ich hab mal wieder ein bisschen was Neues ausprobiert und ein paar neue vegane Sachen gekauft und probiert und zeige sie hier mal kurz, vielleicht ist ja auch was für euch dabei 🙂


vp1Veggie Carpaccio – 5 von 5 Punkten

Was soll ich sagen: Suuuper lecker!!! Schmeckt schön geräuchert und ist ansonsten sehr mild und unauffällig, überhaupt nicht verwürzt und versalzen. Und das Krasse ist die Konsistenz: Es sind wirklich ganz hauchdünne Scheiben wie bei „echtem“ Schinken und es ist richtig faserig. Auf jeden Fall eine wirklich tolle Neuentdeckung, wie ich finde! 100g kosten ca. 3,49€


 

vp2Schlagfix Nuss-Nougat-Creme – 2 von 5 Punkten (+1 Bonuspunkt weil bio und fairtrade)

Preis: 2,99€ für 200g. Von diesem veganen Nutella war ich leider enttäuscht, nachdem ich einige tolle Empfehlungen dazu gelesen hatte. Also essen kann man es auf jeden Fall, aber es schmeckt eher mittelmäßig und zum Löffeln eignet es sich nicht wirklich, weil es dann einfach wie fettige Pampe schmeckt 🙂 Mein absoluter Favorit ist und bleibt also Valsoia La Crema mit 5 von 5 Punkten.


vp3 Clif Bar White Chocolat Macadamia Nut – 4 von 5 Punkten

Ich liebe Clif Bars und esse sie oft morgen im Büro als zweites Frühstück. Sie geben Energie, sind mit B12 angereichert und haben eine Menge Ballaststoffe – und man hat trotzdem was (gesünderes) zum Naschen. Ich habe mich jetzt durch alle 6 Sorten probiert und diesen hier auf Platz 2 gesetzt. Platz 1 ist und bleibt:

vp8 Der Clif Bar Chocolat Chip mit 5 von 5 Punkten

Schmeckt schön süß und schokoladig, mehr gibt´s da nicht zu sagen 🙂

Preis: 1,99-2,19€ pro Stück

 


 

vp4Emil´s vegane Mandelmayo – 5 von 5 Punkten

Diese vegane Mayo auf Mandelbasis habe ich von einer Freundin geschenkt bekommen und ich war begeistert. Suuuper lecker und cremig und ein Glas hat auch gut für 3 Portionen Kartoffelsalat gereicht. Für Puristen mit Geschmack: Nur wenige Zutaten, gesund und lecker. Preis: ca. 3,49€


 

vp5Vegane Hollandaise – noch nicht ausprobiert

Noch nicht probiert, aber für einen Versuch wert befunden: Hollandaise zum Anrühren. Wird demnächst getestet mit Ofengemüse oder Nudeln.

Preis: 0,79€


 

vp7 Asia Nudelsuppe – 1 von 5 Punkten (mit etwas eigenen Gewürzen und Salz ertragbar)

Ich hatte gehofft, das könnte mal was fürs Büro sein. Aber nein, ist es nicht 🙂 Ich esse ja eigentlich immer alles auf, aber das hier ging beim besten Willen nicht. Ziemlich geschmacklos und die Nudeln haben eine so eigenartige, labberige Konsistenz, dass ich mich echt geekelt habe. Zum Glück hatte ich direkt 3 Packungen davon bestellt 😉 – Preis: 1,49€


vp9EDEN Bio Semmelknödel vegan – noch nicht probiert

Bin zwar noch nicht zum Probieren gekommen, aber allein der Gedanke, mal wieder Semmelknödel essen zu können, ist toll 🙂 Im Supermarkt sind soweit ich weiß alle Produkte mit Ei (außer normale Kartoffelklöße). Mit Rotkohl oder Apfelmus ein schnelles leckeres Essen; ich werde berichten.

Preis: 6 Knödel, 3,19€


vp10Hof-Gemüse Brotaufstriche – 5 von 5 Punkten

Das sind wirklich mal ganz andere Brotaufstriche! Sie haben einen hohen Gemüse-Anteil und bestehen damit nicht zum Großteil aus Öl, Sonnenblumenkernen oder Hefeextrakt. Ich mag alle Sorten und bin wirklich begeistert!

Pro Glas (135g) 2,49€


Frohes Futtern und einen schönen Abend! 🙂

(Und sorry für die nicht so gute Bildqualität, je öfter mein Handy runterfliegt umso schlimmer werden die Bilder…)

share