Apfelmus selbermachen – einfach und lecker

Als waschechtes Großstadtkind war ich immer ernsthaft beeindruckt, wenn jemand „mal eben Apfelmus gekocht“ hat. Sowas klang in meinen Ohren immer kompliziert und ungewöhnlich. Aber mit 30 habe ich mir dann ein Herz gefasst und zum ersten Mal Apfelmus gekocht 😀 Wider Erwarten völlig einfach, schnell und idiotensicher. Jetzt habe ich meine diesbezügliche Karriere noch gesteigert und Apfelmus auf Vorrat eingekocht – in Weckgläsern, die auch tatsächlich fest verschlossen sind. Ein bißchen nach Zauberei fühlt sich das mit den Gläsern ja an 😉

m3

Hier das Rezept:

Apfelmus einkochen

Genaue Mengenangaben braucht man eigentlich nicht, aber zur Orientierung hier meine gestrige Kochaktion:

Zutaten für 5 Weckgläser á 100-300ml

  • 7 große Äpfel (ich habe leckere Elstar von der Elbe genommen, sie sind sehr saftig, süß und zugleich schön sauer)
  • 7 Esslöffel Zucker
  • Wasser
  • Zimt
  • Weckgläser mit Schraubdeckel

apfelmusZubereitung:

~ Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden

~ In einen großen Topf geben und Wasser hinzugeben, bis die Äpfel knapp bedeckt sind

~ ich gebe pro Apfel ca. 1 Esslöffel Zucker hinzu, kommt aber auf die Süße der Äpfel und den eigenen Geschmack an

~ einen Schwung Zimt dazu und dann aufkochen und bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen

~ Vorsicht: Nicht überkochen lassen. Ab und zu umrühren.

~ wenn die Äpfel weich sind, kann man das ganze pürieren für Apfelmus-Konsistenz oder stückig lassen (Apfelkompott). Beides lecker!

Abfüllen in die Gläser

Die Gläser müssen einen Metall-Schraubverschluss haben und sauber sein. Man füllt das fertige Apfelmus noch heiß direkt in die Gläser, verschließt diese sofort fest und stellt sie auf den Kopf. Dabei bildet sich ein Vakuum, das den Inhalt der Gläser lange konserviert. Wenn die Gläser abgekühlt sind, umdrehen.

Update: Funktioniert bestens – die Deckel sind bombenfest verschlossen und es macht vorschriftsmäßig „Plopp“ beim Öffnen. Beste Voraussetzung für lange Haltbarkeit.

Das war´s schon 🙂

apfelmusGuten Appetit!

share

Advertisements

2 Kommentare zu “Apfelmus selbermachen – einfach und lecker

  1. Marlene sagt:

    Das kommt mir gerade gelegen – das mit dem auf den Kopf stellen wusste ich nicht. Hab gerade eben Apfelmus gemacht und werde es gleich mal probieren!

    Gefällt mir

    • Hallo Marlene, also bei meinen Gläsern hat das super geklappt, macht schön „Plopp“ 🙂 Ein Bekannter macht das ohne Umdrehen, vielleicht reicht auch einfach die Wärme für das Vakuum, aber mal kurz umdrehen schadet ja nicht und funktioniert auf jeden Fall gut 🙂 Lg Franziska

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s