Gemüse-Kochbuch „Aus dem Garten …in die Küche …auf den Tisch“

Hier möchte ich Euch ein Buch vorstellen und empfehlen, das mir besonders am Herzen liegt, nicht nur wegen seines tollen Inhalts:

Aus dem Garten …in die Küche …auf den Tisch: Rezepte aus der BIOLAND-Gärtnerei der Magnus-Werkstätten für Menschen mit Behinderung

Die Magnus-Werkstätten Holzhausen sind Teil des regionalen Zentrums der Hilfe für Menschen mit Behinderung, in dem über 600 Jugendliche, Erwachsene und ältere Menschen begleitet werden. Landwirtschaft macht einen großen Teil des Betätigungsfeldes aus.

Angebaut und geerntet wird nach ökologischer Wirtschaftsweise, in der BIOLAND-Gärtnerei wird seit mehreren Jahrzehnten frisches Gemüse angebaut und u.a. als Biokisten ausgeliefert. Das Wissen um Gemüse, regionales Ernten und leckeres Verarbeiten wurde nun in ein tolles Buch gepackt, das gut durchdacht ist und viele schöne Anregungen liefert. Hier ein paar Eckdaten:

us dem Garten ... in die Küche ... auf den Tisch♠ Gebundene Ausgabe, nur 12.-€

♠ für jede Ernährungsform geeignet Weiterlesen

Advertisements

Das neue Soziale Netzwerk Ello – der Gegenentwurf zu Facebook

Update 26.9.14: Ich hab gerade einen Zugang bekommen und stöbere dort rum, die Nutzerzahlen steigen gerade rasant an. Erste Gerüchte und Kritik gibt es natürlich auch schon 🙂

Ich finde es optisch sehr ansprechend, aber auch ziemlich high-end-hipstermäßig 😉

………………………………………………..

Nicht nur Datenschutzbedenken, Messenger-Zwang und Manipulationsprojekte lassen Facebook mit Vorsicht genießen, auch die komplette Durchkommerzialisierung ist für viele Nutzer problematisch und lässt nicht wenige Menschen Facebook verlassen. Ähnlich ist es bei Whatsapp – die sicherere Alternative Threema scheint vielen Nutzern vertrauenserweckender und bietet fast die selben Funktionen. Und auch Facebook soll eine seriösere Konkurrenz bekommen:

Ello, das neue Soziale Netzwerk mit Transparenz und Datenschutz, dabei ohne Werbung, geht bald an den Start

Derzeit in der Beta-Phase und voraussichtlich Ende des Jahres online:

ello

Hier die Argumente, die das Projekt sehr vielversprechend erscheinen lassen: Weiterlesen

Demnächst: Neues vom veganen Buchmarkt!

Auf diesem Blog werde ich in Zukunft regelmäßig über Neues (und Gutes!) auf dem veganen Buchmarkt berichten:

Bücher über Veganismus, nachhaltiges Leben und Gesundheitsthemen, die ich für gut befinde, werde ich in Rezensionen vorstellen.

SONY DSC

In der der Startpositionen stehen u.a. Bücher über vegane Pralinen, Veganismus & Sport, die Zuckerfrei-Challenge und andere Ernährungsthemen.

Ich bin schon super gespannt und freu mich sehr drauf!

Bild: http://piqs.de/fotos/150963.html, by Hans Dinkelberg

„Das perfekte Dinner – 100% vegan“ mit Attila Hildmann

Vom 1.-5.9.201 strahlt VOX die vegane Spezialwoche, kommentiert von Attila Hildmann aus:

„Das perfekte Dinner – 100% vegan“ 

Ich selbst bin zwar noch nie dem Attila-ismus verfallen, bin aber sehr gespannt wie die vegane Lebensweise rüberkommen wird und was leckeres gekocht wird.

Hier ein Auszug aus der Pressemeldung von VOX:

Das perfekte DinnerAttila Hildmann© VOX/Andreas Friese

Die fünf Hobbyköche und ihre Menüs im Überblick:

Natalie (25), Buchhalterin aus Berlin:
Aperitif: Grüntee auf Eis
Vorspeise: Pilz-Kräuter-Ravioli, dazu gerösteter Knoblauch in Öl, dazu Rucola mit karamellisierter Birne
Hauptspeise: Kartoffelgratin mit Sojahack in Filoteig, dazu eine kräftige braune Soße und dreierlei Süßkartoffeln mit Zitronen-Senf-Soße
Nachspeise: Lavendel-Kokos-Törtchen, dazu ein Schokoeis

Weiterlesen

Veganer Wein – 10 vegane Weingüter aus Deutschland

Warum vegane/unvegane Weine?

vwDie meisten im Handel erhältlichen Weine (und auch viele Säfte) werden im Produktionsprozess mit Gelatine (oder Eiweiß oder Hausenblase vom Fisch) versetzt um sie zu klären. Die Trübstoffe werden mit der Gelatine dann herausgefiltert, sodass im Endprodukt zwar keine Gelatine mehr enthalten ist, dennoch ist es strenggenommen kein veganes Produkt, wenn für die Herstellung tierische Stoffe verwendet werden. Aber es gibt auch Methoden der Klärung, die ohne Gelatine auskommen, und daher gibt es auch für Veganer geeignete Weine. Ich stelle hier einige vegane Weine und Winzer vor, aber mit Schwerpunkt auf einheimische, da regionale Produkte natürlich die umweltfreundlichere Alternative sind: Think global, buy local 🙂

Vegane Weine aus Deutschland

Zehn überwiegend ökologisch produzierende Weingüter stelle ich hier kurz vor. Da ich gerade erst angefangen habe, mich auf die Welt des Weins einzulassen, kann ich leider keine eigenen Testberichte über den Geschmack anbieten 😉 dafür trinke ich auch einfach zu selten Alkohol. Aber ab und an eine Flasche guter Wein, das ist nicht verkehrt. Weiterlesen

Das „Eintöpfchen“ – Clever & fair individuelle Suppen kochen

…Also heute bin ich echt über eine so ideale und tolle Idee gestolpert, dass ich darüber schreibe, ohne es vorher auszuprobieren. Ich halte ja immer die Augen offen nach sinnvollen Geschenkideen, mit deren Konsum man noch etwas Gutes tut. Und genau in diese Kategorie fällt diese Entdeckung hier:

Das „Eintöpfchen“ – ein Keramik-Schnellkochtopf für Ofengerichte

♥Hergestellt und erhältlich in den Via-Werkstätten für Menschen mit Behinderung

♥ebenfalls erhältlich im BUND-Shop, den man damit auch unterstützt

♥kein Plastik, keine Gifte, kein Müll: perfekt

♥umweltfreundlich, praktisch, originell

eint

Die Idee ist wirklich genial: Alle gewünschten Zutaten ins Eintöpfchen hauen, ab in den Ofen, fertig. Wird für mehrere Personen gekocht, kann sogar beschriftet werden. Und es spart Zeit. Ich bin begeistert – genau das richtige für idealistische Faultiere wie mich 🙂

Wenn mein Eintöpfchen angekommen ist, werde ich berichten. Auf jeden Fall eine super Geschenkidee, mit der man Gutes tut UND die gleichzeitig wirklich praktisch ist. Besser geht´s eigentlich nicht 🙂 Weiterlesen

Zum Tod von Ralf Kalkowski, Begründer von Veganwonderland

Heute erreicht die vegane Szene die zweite traurige Nachricht des Jahres:

Ralf Kalkowski, der Inhaber und Gründer von Veganwonderland, ist verstorben.

Veganwonderland war einer der ersten und größten veganen Onlineshops Deutschlands und hat fast 10 Jahre lang dazu beigetragen, die vegane Philosophie lebbar und salonfähig zu machen. Gerade für die vegane Idee, die erst in den letzten Jahren in der breiten Gesellschaft angekommen ist, waren solche Unternehmen und Projekte mehr als nur ein Shop – sie haben in den schwierigen Anfangsjahren den Umstieg erleichtert, das vegane Leben schöner und das Durchhalten leichter gemacht.

Ohne solche Pioniere wäre veganes Leben heute nicht so einfach und vielfältig – und auch nicht so akzeptiert und gesellschaftsfähig.

Hier findet Ihr das von seiner Familie eingerichtete Kondolenzbuch.

Seine Familie schreibt: „Alle denen er etwas bedeutet hat sind herzlich eingeladen zusammen mit uns Abschied zu nehmen. Die Trauerfeier findet am 19.September 2014 um 14.00 Uhr in der Trauerhalle des Ostfriedhofs zu Recklinghausen, Höhenweg 59, statt.

Auch Steffi vom Radixversand ist in diesem Jahr verstorben. Der Radixversand startete noch früher und wird jedem ein Begriff sein, der noch vor der Jahrtausendwende vegan gelebt hat.

Und nun, Anfang September, ist ein weiterer wichtiger Vertreter der veganen Szene nach schwerer Krankheit gestorben: Tobias Graf, Gründer von www.alles-vegetarisch.de und AVE (Absolute Vegan Empire).

Hier könnt ihr einen Beitrag darüber lesen.

Natürlich kennt man den Menschen nicht, aber als Vorreiter der veganen Idee gebührt ihnen auf jeden Fall Respekt, daher auch dieser Beitrag.

Mein Beileid an die Familie, Freunde und das Team, aber auch: ein großer Dank!