Das große Bienensterben – die stille Naturkatastrophe

Wir brauchen Bienen – für unser Überleben und die Natur. Ungefähr dreiviertel unserer Nutzpflanzen werden von Bienen bestäubt – und schon Einstein sagte: sterben die Bienen aus, sterben vier Jahre später die Menschen.

Es mag auf den ersten Blick banal oder langweilig klingen, sich mit einem Insekt zu befassen. Aber die Entwicklungen sind alarmierend und nicht nur für sich gesehen dramatisch, sondern ebenfalls ein Indikator für massive Probleme im ökologischen Gleichgewicht- dass hierfür der Mensch verantwortlich ist, ist die traurige Wahrheit.

hungry-bee Weiterlesen

Advertisements

Bücher shoppen & dabei spenden

Wer gern liest und Bücher verschenkt, aber nicht Amazon & Co unterstützen möchte, kann bei Buch7 bestellen: Dort werden 75% des Gewinns (entspricht ca. 10% des Warenwertes!) an soziale, ökologische und kulturelle Projekte gespendet. Man kann auch unterstützenswerte Projekte vorschlagen.

Buch7 bei Facebook 

Apps zu den Themen Veganismus/Umwelt/Tiere

Hier ein paar hilfreiche Apps – habe sie aber nicht alle getestet 🙂

 

Ernährung

E-Nummern App – für Durchblick bei den E-Nummern

Berlin Vegan App – für die Fressreise durch Berlin

VeggieApp vom Vegetarierbund zur Restaurantsuche

Barcoo App – Auskünfte über diverse Produkte (Barcodescanner; erkennt auch vegane Produkte)

Bio 123 – Bioladensuche

Vegman App – weltweite Restaurantsuche (nur für iPhone bisher)

GoVeggie App – Rezepte (kostet 3,99)

Vegan Starter App – von Peta (bin kein Peta-Fan, aber vielleicht hilft sie ja jemandem!)

Animals Liberty – Informationen über Hersteller, Marken und Tierversuche

 

Nachhaltigkeit

EnergieCheck App – zur Auswertung der eigenen Zählerstände und Optimierung des Verbrauchs

Green Tips – Tips für umweltbewusstes Verhalten

Eco Challenge – diese App gibt einem wöchentliche Aufgaben für ein umweltbewussteres Leben

Kosmetik ohne Tierversuche

Ecotastic – Belohnungssystem für umweltgerechtes Verhalten 🙂

CO2-Fußabdruck: Android und Apple

Go drive Green – Analyse und Optimierung des Benzinverbrauchs

ToxFox App – listet Kosmetika mit hormonell wirksamen Stoffen auf

Lifecycler App – interaktive Verschenke-App

Such Dich Grün – Läden mit Biosiegel in der Umgebung

WHY own it – die interaktive Verborge-App

Zu gut für die Tonne – Rezepte-App der Kampagne für Resteessen

eSchrott App – Abgabestellen für Elektroschrott finden

 

Tiere/Natur

Vetfinder – Tierärzte in der Nähe ausfindig machen

Nabu Apps – Vogelstimmen, Bäume und mehr

Waldfiebel – Bäume und Waldbewohner erkennen

Bienen App – u.a. mit 100 bienenfreundlichen Pflanzen (wir brauchen die Bienen so sehr!!!)

Tierschutz App von Vier Pfoten, für die Erkennung tierfreundlicher Produkte

Hundestrände Apps (kostenpflichtig)

Giftköder-Radar

 

 

Veganer Adventskalender für den guten Zweck

Die Leute der Veganbox haben eine tolle Idee umgesetzt:

ein veganer Adventskalender, mit dem man gleichzeitig einen guten Zweck unterstützt: Der komplette Reinerlös soll einem Kinderhilfsprojekt in Indien zugute kommen.

„Die Spenden gehen, über Building blocks India (http://buildingblocksindia.org) organisiert, direkt an die Kinder. Markez Charity Köln trägt dafür Sorge, dass keinerlei Gelder in Administrationen untergehen, sondern direkt den Kindern zugute kommen. Die Geschenke werden von Markez Charity gekauft und bei einem gemeinsam geplanten Weihnachtsfest für die Kinder verschenkt. Nach der Aktion präsentieren wir euch hier die Bilder von dem Fest, so dass ihr genau sehen könnt, wohin die Spendengelder gegangen sind und was wir damit bewirken konnten!“

Utopia: „Stopt den Wegwerfwahn! 15 Schritte zu weniger Müll“

Gerade bin ich auf einen interessanten Beitrag von www.utopia.de aufmerksam geworden:

„Stopt den Wegwerfwahn! 15 Schritte zu weniger Müll“

reduse

Hier die Zusammenfassung, Erläuterungen dazu im Text selbst:

  1. Resteessen – keinen Lebensmittelmüll produzieren
  2. Leitungswasser trinken (wer Angst vor Schadstoffen aus alten Rohren hat: Es gibt bezahlbare Wasserfilter)
  3. Keine Werbung im Briefkasten erlauben
  4. Umsteigen auf Ökostrom (dazu demnächst noch mehr Infos!)
  5. Kreativ sein & Dinge selber machen
  6. Reparieren statt wegwerfen und neu kaufen
  7. Stoffbeutel statt Plastiktüten
  8. „hässliches“ (=ungenormtes) Gemüse kaufen
  9. Teilen (Gebrauchsgegenstände, Abos)
  10. Weniger Konsum – Gegenstände benutzen, solange sie halten
  11. Funktionierendes nicht wegwerfen, sondern weitergeben
  12. Plastik vermeiden
  13. Upcycling: aus alt mach neu
  14. Qualität kaufen
  15. Dinge aus Holz benutzen (nachwachsende Rohstoffe)

Und auch sehr wichtig finde ich:

  • think global. act local! (so regional wie möglich kaufen, Vielfalt unterstützen!)
  • Autonutzung überdenken (mehr Fahrrad fahren, Autos teilen, Carsharing, Mitfahrgelegenheiten nutzen)
  • selbstgemachte Dinge kaufen (bspw. bei Etsy und Dawanda)
  • statt wegwerfen: verkaufen oder spenden