Vom „Mundraub(.org)“ bis zu Aussteigen und Selbstversorgung: 3 Tipps

Auf einen Selbstversorgerhof habe ich es noch nicht geschafft, aber das Glücksgefühl, Dinge selbst zu machen, die man sonst kaufen würde- seien es nur Kleinigkeiten wie Brot, Kräutertee oder Apfelmus – ist bei mir jedes Mal enorm 🙂

kr

  • Um uns herum, auch in der Stadt, gibt es eine Fülle an schönen Dingen, die die Natur uns schenkt – kostet nichts und ist für alle da. Eine neue wunderbare Idee ist folgendes Projekt:

http://www.mundraub.org (und natürlich auch bei Facebook)

Neben einer Philosophie der Würdigung, Erhaltung und des Teilens natürlicher Ressourcen bietet die Seite eine interaktive Karte, auf der jeder einen Ort markieren und beschreiben kann, an dem frei zugänglich z.B. Obst und Gemüse gepflückt werden kann. Ganz nach dem Motto: Freies Obst für freie Bürger.

  • So vieles liegt vor unseren Füßen und einfach um die Ecke, wir müssen es nur sehen und damit umzugehen wissen. Und so vieles bräuchten wir eigentlich nicht kaufen oder bezahlen, sondern könnten es selber machen. Was dies im Alltag bedeutet kann, lässt sich hier gut nachempfinden:

Experiment Selbstversorgung

Dort beschreibt ein junges Paar seinen Weg zu einem nachhaltigen, glücklich machenden und genügsamen Lebensstil.

  • In dem Buch „Vom Aussteigen und Ankommen“ erzählt Jan Grossarth über seine Reise quer durchs Land, die ihn zu verschiedensten Lebensmodellen von Aussteigern führt: Von religiösen, esoterischen, ökologischen und sonstigen Lebensgemeinschaften hin zum Ökodorf oder zum einzelnen Aussteiger, der fast als Eremit im Wald lebt, ist eigentlich alles dabei. Der Auto lernt die Menschen über einen kurzen Zeitraum kennen, den er mit ihnen zusammen lebt. Ich habe es sehr gerne gelesen, weil mich die verschiedenen Beweggründe des Aussteigens interessieren. Schade fand ich, dass er bei jedem Modell das Schlechter herausstellt. Ich hätte mir etwas weniger Bewertung gewünscht.

aussr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s