Wildtier gefunden – was tun?

Überall kann man in Not geratenen Tieren begegnen – wenn man mit offenen Augen unterwegs ist, passiert das leider sogar recht häufig (früher ist mir sowas nie „passiert“, doch jetzt kommt es 2-3x im Jahr mindestens vor).

Anbei ein paar kleine Tips, was man tun und wo man sich infomieren kann:

  • wichtig: Tierärzte behandeln Fundtiere in aller Regel kostenlos und aus Spendengeldern heraus, deshalb hartnäckig sein falls man abgewiesen wird.
  • sehr wichtige Ansprechpartner und Helfer sind Wildtierauffangstationen. Am besten die Nummer der nächsten Station einspeichern; dort kann man telefonisch Rat bekommen und verletzte/hilflose Tiere abgeben.
  • auch wichtig: immer abwägen, ob man hilfreich eingreift oder ob man die Natur unterschätzt:So sind Jungvögel oft nicht gefährdet, wenn sie flugunfähig am Boden sitzen, wenn die Elterntiere in der Nähe sind und sie füttern. Dies kommt recht häufig vor. In diesem Falle sollte man also erst versuchen zu beobachten, ob Elterntiere in den Bäumen sitzen und das Junge keine Verletzungen hat, keine stumpfen Augen und den Kopf aufrecht hält. Ist das der Fall, kann man den Jungvogel bis zu 50 Meter im Umkreis der Fundstelle an einen geschützteren Ort setzen, falls sein Platz ungünstig ist.  Sollte der Vogel eingefangen werden müssen, am besten eine leichte Jacke oder ein Handtuch über das Tier werfen und es dann mit beiden Händen greifen und in einen Karton setzen.                                                                                                                                                                                                                                                                Auch Igel werden oft zu vorschnell eingesammelt. Die Faustregel lautet: ab 500 Gramm ist ein erwachsener gesunder Igel überwinterungsfähig. Ein Jungtier ab ca. 350 Gramm allein lebensfähig. Genauere Infos findet ihr in den Links.

Auswahl an Links mit Informationen:

Liste aller Wildtierstationen nach PLZ sortiert

http://wildtierauffangstationen.blogspot.de/

http://www.only-one-world.de/2010/08/wildtier-gefunden-was-tun/

http://www.tsv-giessen.de/wildtier-gefunden–.html

http://www.tsv-giessen.de/wildtier-gefunden–.html

http://www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/gefunden.html

Und hier noch ein Bild unseres letzten Findlings: Ein kleines Igelbaby mit knapp 150 Gramm, das in der Wildtierstation aufgepäppelt wird. Ich hatte es völlig falsch eingeschätzt und dachte, dieser Igel wäre groß genug. Damit lag ich sehr daneben, daher kann man nie genug wissen und lernen, denn wenn man in der Situation ist, ist guter Rat oft teuer. Aber für ihn ist es nochmal gut ausgegangen 🙂

igelbaby

Advertisements

4 Kommentare zu “Wildtier gefunden – was tun?

  1. vegan50plus sagt:

    zum Thema Igel gibt es eine recht informative Seite: http://www.pro-igel.de/

    Wovor ich immer Angst habe, ist, dass ich morgens um halb 6 Uhr, wenn ich auf die Arbeit fahre, ein angefahrenes Tier finde. Es ist mir einmal passiert, es war ein Frischling, der dann aber gestorben ist, als ich noch überlegte, was ich machen kann. 😦
    Um diese Uhrzeit bekommt man keinen Tierarzt und die Polizeit ist auch nicht unbedingt so schnell, wenn es „nur“ um ein Tier geht. (Damals hatte ich außerdem noch nicht mal ein Handy)

    Gefällt mir

  2. Danke! Die wollte ich eigentlich auch noch verlinken 🙂
    Ja, was Du beschreibst ist die absolute Horrorvorstellung und meistens passiert sowas ja wirklich zu unmöglichen Uhrzeiten… Eine Freundin fand letztens eine sterbende Katze… Beim Tierarzt angekommen war sie tot… Die Polizei ist leider oft keine Hilfe, wir wurden auch schon öfter abgewimmelt :/

    Gefällt mir

  3. Wir hatten dieses Jahr auch einen Findling- kannst du dir gerne hier ansehen das kleine Kerlchen- http://maryblues.com/2013/07/27/falli-karlsson/
    Wir waren auch ziemlich ratlos und mussten uns erstmal im INternet belesen- deine Zusammenfassung ist super- die hätte mir damals auf jeden Fall geholfen. Wir sind dann zu einer Auffangstation gefahren.

    Gefällt mir

    • Vielen Dank 🙂
      Wie süß das kleine Eichhörnchen ist… ❤ Toll dass Ihr ihm helfen konntet!!
      Es gab mal ein Eichhörnchen das in einem Gulli gefangen war… Die Feuerwehr hat es befreit, aber es ist dann trotzdem am Stress gestorben…
      Man ist in solchen Situationen echt überfordert wenn man sowas noch nie hatte. Als ich das erste Mal einen Vogel einfangen musste, dachte ich, ich erschlag ihn aus Versehen, aber so schwer ist es gar nicht und man lernt immer dazu und geht dann mit offeneren Augen durch die Welt 🙂
      Ganz liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s