Empfehlung BIOforPets

In meinem Artikel „Vegan mit Hund – wie ernähre ich ihn? (Mein Weg)“ habe ich über das Dilemma geschrieben, vor dem man steht wenn man als Veganer mit Hunden oder Katzen zusammenlebt und sich der Frage nach der passenden Ernährungsweise stellt. Im Zuge meiner Enttäuschung über angebotenes Hundefutter und der Erkenntnis, wie schwierig artgerechte Hundeernährung sein kann, hat mich das BARF-Konzept überzeugt bzw. die dahinterstehende Ansicht, dem Hund als ursprünglichen Beute- und Raubtier eine auf diese Bedürfnisse hin ausgewogene Ernährung bieten zu können. Da rohes Füttern und konventionelles Fleisch aus Massentierhaltung für mich aber nicht infrage kommt, war ich umso glücklicher, eine praktikable und artgerechte Alternative gefunden zu haben.

Dies ist natürlich kein kommerzieller Blog und so ist dieser Beitrag auch nicht als kommerzielle Werbung gedacht (ich werde auch nicht gesponsort 😉 ), sondern als Vorstellung einer von mehreren Möglichkeiten, seinen Hund/seine Katze artgerecht und biologisch hochwertig zu ernähren (über die Hintergründe lest ihr mehr im oben genannten Artikel).

Im Zuge meiner Recherche nach Biohundenahrung mit hohem Fleischanteil bin ich auf BIOforPets gestoßen, ein Unternehmen, dass Nassfutter als Alleinfuttermittel herstellt mit folgender Zusammensetzung: 95% Fleisch und Innereien, angereichert mit pflanzlichen Anteilen und einigen wenigen Wirkstoffen (z.B. Quinoa, Hanfsamenöl, Topinambur). Für mich bieten sich darin die Vorteile der Philosophie und Zusammensetzung des BARFens ohne dessen Nachteile.

Besonders toll und ansonsten recht schwer zu bekommen sind die Bio-Leckerlis: Sie sind ebenfalls zu mindestens 95% aus Fleisch und haben dennoch den Vorteil, dass sie weder schmierig noch steinhart sind, man sie also wie gewohnt in alle Hosen- und Jackentaschen stopfen kann ohne nach Fleischerei zu stinken 😉

In einem Monat geht es los mit der kompletten Umstellung, ich bin sehr glücklich, nun diese Lösung gefunden zu haben, auch weil mein Hund nun langsam zu den älteren Semestern gehört und im Auffanglager jahrelang unterversorgt war. Zu erkennen, dass ich ihm auch mit meinem Bio-Trockenfutter nicht den größten Gefallen getan habe (nur 25% Fleisch), hat mich nach langer Suche nun zu dieser Ernährungsweise gebracht.

Wem der Preis etwas hoch vorkommt: Ich habe ähnliche Produkte verglichen und 1. kaum gefunden, 2. waren sie meistens tendenziell oder deutlich teurer.

Hier noch der Auszug des Herstellers über die Herkunft und Erzeugung der Produkte:

„Unser Hundefutter enthält ausschließlich Zutaten aus nachweislich ökologischer Erzeugung in reiner Bio-Lebensmittelqualität von deutschen Landwirten, ohne künstliche Zusatzstoffe und Aromen. BIOforDogs wird in Bayern hergestellt und ist nach EU Bio-Richtlinien zertifiziert. Da uns dies aber nicht reicht, arbeiten wir nach den noch strengeren Richtlinien von Biokreis, dem Verband für ökologischen Landbau und gesunde Ernährung e.V. (Landesverband Bayern e.V.)“

Vielleicht ist diese Empfehlung ja ein Anstoß für einige Hunde- und Katzenhalter, sich mehr mit Herkunft und Fleischanteil des Futters auseinanderzusetzen. Ich habe dies, obwohl ich vegan lebe, erstaunlich spät getan, da ich dachte, mit einem Biotrockenfutter sei es getan. Aber man lernt ja nie aus, und ich freue mich für meinen Hund dass er nun bald besseres Futter bekommt.

Und ich finde es toll, dass die Palette an biologisch erzeugter Tiernahrung mit diesem jungen Unternehmen größer geworden ist.

Wer es probieren möchte, kann sich eine Futterprobe bestellen.

bioforpets

Advertisements

Ein Kommentar zu “Empfehlung BIOforPets

  1. […] Mein Kompromiss: Man könnte ihn vielleicht BAF nennen – also BARFen ohne “roh” Ich werde meinen Hund nun mit einem Nassfutter füttern, dass in der Zusammensetzung dem BARF-Konzept sehr nahe kommt (Verhältnis Fleisch/Innereien/Gemüse/Zusätze), jedoch nicht roh, sondern in Dosen abgefüllt ist. Gleichzeitig stammen alle Komponenten aus der Bio-Lebensmittelproduktion. Ich werde dieses Futter in einem eigenen Beitrag vorstellen. Ersteinmal bin ich sehr glücklich, den für mich und meinen Hund stimmigstens Weg (hoffentlich) gefunden zu haben. Mehr dazu erfahrt ihr hier. […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s