Löwenzahnhonig – die vegane Alternative

Die meisten Veganer verzichten auf Bienenhonig. Eine Alternative dazu ist u.a. Löwenzahnhonig. Aufgrund der recht aufwändigen Herstellung ist er recht teuer, ein kleines Glas kostet ca. 7 Euro. Wer ein bißchen Zeit hat, kann ihn ganz einfach selbst machen: Ich habe es dieses Jahr zum ersten mal probiert und war begeistert 🙂

honig

Und so geht´s:

Benötigt werden:

  • Schüssel oder Korb zum Sammeln
  • ca. 200 Gramm Löwenzahnblüten (am besten bei voller Sonneneinstrahlung pflücken)
  • 1 Liter Wasser
  • 1 Zitrone
  • 1 Kilo Zucker
  • Zucker

Anleitung:

  • Der aufwändige Part: Die Blüten müssen gezupft werden- nur die gelben Blätterchen werden verwendet
  • Dann werden die Blätter mit Wasser aufgegossen und ca. eine halbe Stunde gekocht
  • Das Wasser wird abgegossen und der Zucker dazugeben, ebenso der Zitronensaft
  • Dann lässt man es solange vor sich hinköcheln, bis die Flüssigkeit Fäden zieht (das kann schon anderthalb Stunden dauern)
  • Schließlich in heiß ausgespülte Gläser abfüllen, fertig ❤

Dieser „Honig“ schmeckt sehr sehr lecker, er ist würzig und ein bißchen wie flüssige Bonbons und hat eine wunderschöne goldgelbe bis -braune Farbe!

Tips:

Bitte achtet beim Sammeln darauf, nur an ungedüngten und naturbelassenen Orten zu sammeln und nicht alle Blumen abzupflücken- immer etwas stehen lassen für den Rest unserer Umwelt 🙂

Statt Zucker kann auch Gelierzucker genommen werden, das habe ich aber noch nicht ausprobiert und kann daher keine Mengenangabe machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s